« Zurück

Die Suche erzielte 6 Treffer:

Karies, Parodontitis und mehr

Zu den häufigsten Erkrankungen im Mund- und Zahnbereich gehören kariöse Zahnschäden und Entzündungen des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates. Warnsignale für eine Erkrankung im Zahn- und Mundbereich sind Schmerzen und als nächste Stufe: die dicke Backe.


Der richtige Zeitpunkt für die kieferorthopädische Behandlung

Das kindliche Gebiss sollte möglichst frühzeitig beim Zahnarzt auf Zahn- und Kieferfehlstellungen hin kontrolliert werden. Wird zu früh mit der Behandlung begonnen, besteht das Risiko, dass die Zähne sich später erneut verschieben.


Wann sollten Weisheitszähne gezogen werden?

Weisheitszähne sind Überreste aus der menschlichen Entwicklungsgeschichte. Sie sind zum Beißen und Kauen nicht von Bedeutung. Bei den meisten Menschen kommen sie erst nach dem 18. Lebensjahr zum Vorschein. Ist im Kiefer dann nicht genügend Platz vorhanden, sollten die Weisheitszähne entfernt werden.


U, V, W, X, Y, Z

Begriffserläuterungen von U - Z


Digitale Volumentomographie (DVT)

Die Digitale Volumentomographie ist ein Verfahren zur dreidimensionalen Darstellung von Strukturen im Kopfbereich und wird insbesondere in der Zahnheilkunde eingesetzt. Es wird beispielsweise bei der Planung zum Einsatz von Zahnimplantaten oder zur genauen Lagebestimmung verlagerter Zähne angewandt.


Oralchirurgie oder Kieferchirurgie: Wo ist der Unterschied?

Wenn ein operativer Eingriff in der Mundhöhle erforderlich ist, erfolgt in der Regel eine Überweisung zu einem chirurgisch tätigen Zahnarzt. Je nach Situation kann das ein Kieferchirurg oder ein Oralchirurg sein. Aber was ist der Unterschied?


« Zurück

©2018 Praxeninformationsseiten | Impressum